Fazit Intermittent Fasting

Huhu meine lieben Leser!

Ich habe mich nun nach zwei Wochen Intermittent Fasting dazu entschlossen dieses Projekt nun abzuschließen. Ich möchte aber trotzdem nicht einfach so aufhören damit, sondern euch noch einmal ein Fazit geben.

Ich finde Intermittent Fasting ist an sich eine wirklich tolle Sache! Mir ist aufgefallen, dass ich am Wochenende oft frühestens um 12 Uhr etwas esse, wenn nicht sogar später.

Mir fällt es allerdings in der Woche sehr schwer. Ich bin so wenig zuhause, da freue ich mich, wenn ich zuhause essen kann und nicht im Büro. Zuhause kann ich mir das richtig schön machen. Wenn ich morgens frühstücke, dann brauche ich Mittags im Büro nur eine Kleinigkeit. Beim Intermittent Fasting isst man ja Mittags dann eigentlich auch was Richtiges.

Mir ist aufgefallen, dass ich während des Projektes doch öfter mal genascht habe. Klar, das liegt zum einen an der Weihnachtszeit, denn überall gibt es zur Zeit Kekse und Schokolade, aber zum anderen auch, an den wenig festen Mahlzeiten. Ich werde denke ich in Zukunft so zwischen halb 10 und 11 Uhr frühstücken. In der Zeit kommt bei mir meistens der Hunger, das habe ich während des Intermittent Fastings herausgefunden.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fazit Intermittent Fasting

  1. ich finde Intermittent fasten auch eine Tolle Sache, da lernt man endlich mal wann habe ich wirklich Hunger und wann nur Appetit. Während der Weihnachtszeit ist aber echt hart…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s