13. Tag Intermittent Fasting

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich zurück nach meinem Berlin Wochenende! Heute ist mein 13. Tag Intermittent Festhing vorbei und ich habe mich nun dazu entschieden, dieses Projekt ein bisschen anders weiterzuführen. Vielleicht macht es für euch äußerlich keinen großen Unterschied, aber für mich wird es den auf jeden Fall geben.  Ich find es an sich nicht schlimm, wenn ich nicht sofort nach dem Aufstehen etwas esse. Ich kann auch locker bis 13 Uhr damit warten. Mein Problem und der Grund, weshalb ich nun sehr dringend etwas verändern möchte, ist, dass ich abends immer spät zuhause bin, wie ihr ja wisst. Ich hab eigentlich immer den Anspruch mir selbst etwas zu kochen, weil ich gar nicht der Fan von fertigem Essen oder Essen gehen bin. Ich möchte einfach immer gerne wissen was drin ist. Hier in Stralsund gibt es ein Suppenrestaurant, die sehr leckere, frische und gesunde Suppen zubereiten. Das ein oder andere Mal hat mich das auch schon gerettet, wenn ich wenig Zeit hatte zum Kochen, denn dadurch hatte ich die Möglichkeit trotzdem gesund zu essen. Wenn ich morgens allerdings nicht frühstücke, dann esse ich so gut wie gar nicht zuhause.
Ich möchte nun erst einmal wieder in meine Essroutine zurückfinden. Das ist mir sehr wichtig. Es geht einfach darum, dass ich nicht so durcheinander esse und irgendwie, sondern etwas richtiges und gesundes. Ich finde es eigentlich extrem schade, dass ich so wenig Zeit habe zu kochen. Klar, ich kann mir einen Salat zum Mittag mitnehmen. Aber es ist nicht das gleiche.
Hinzu kommt, dass mir mein Magen viele Probleme bereitet. Ich habe immer noch oft Bauchschmerzen, fühle mich aufgebläht oder habe ein unwohles Gefühl. Eigentlich weiß ich inzwischen schon gar nicht mehr so genau, was ich eigentlich essen soll.

Wie es weitergeht und was sich verändert

Ich werde nun abends immer einen Salat für den nächsten Tag vorbereiten. Ich hab bei Pinterest schon einmal geschaut und interessante Inspirationen gefunden! Außerdem werde ich meine Mahlzeiten besser planen. Die Uhrzeiten werde ich soweit es geht beibehalten.

Ich strebe zu Zeit auch wieder an zuckerfrei zu essen, was aber echt nicht so einfach ist. Aber ich merke, dass es mir ganz gut tun könnte. Außerdem werde ich mehr Gemüse und leicht verdauliche Kohlenhydrate in meine Ernährung einbinden, für meinen Magen.

So, nun möchte ich euch aber auch noch berichten, was ich heute so gegessen habe.

Ich habe zwei raw bites gegessen, die waren in meinem Adventskalender drin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s